Kirchenchor "Cäcilia" Langenfeld

 

altDer Kirchenchor "Cäcilia" ist einer der ältesten; vermutlich sogar der älteste Verein der Ortsgemeinde Langenfeld. Schon 1863 wird in einem Protokoll gemeldet, dass an Festtagen ‚"vom Chor" in lateinischer Sprache gesungen wurde. So lässt sich vermuten, dass der Chor seit dieser Zeit bereits besteht. Das offizielle Gründungsjahr, so ergaben allerdings zahlreiche Nachforschungen, wird erst auf 1894 festgelegt. Der verstorbene Ehrenvorsitzende , Herr Josef Bouhs aus Langscheid, ist sich seiner sicher, als er in einer Aufzeichnung schrieb:" Am heiligen Ostertag 1894 wurde in der alten Kirche (heutige Friedhofskapelle) die erste mehrstimmige Messe gesungen."

Das Bistumsarchiv kann keine exakten zeitlichen Angaben über das Gründungsjahr machen. In einem Protokoll aus dem Jahre 1895 heißt es:" Es gibt einen Chor von 35 bis 40 Jünglingen und Männern ohne Frauen, und er wird von einem Lehrer geleitet."

 

Früher war es üblich, dass Lehrer den Organistendienst in den Pfarrkirchen ausübten und gleichzeitig den Kirchenchor leiteten. So auch in Langenfeld. Herr Lehrer Rech aus Kürrenberg, war der erste Dirigent des Chores. Ihm folgte Lehrer Loste und Lehrer Knechtges aus Arft, später wohnhaft in Kempenich. Unvergessen ist Herr Lehrer Platten, ebenfalls aus Arft, der dem Kirchenchor 20 Jahre vorstand. Er führte den Chor, bestehend aus 80 Sängerinnen und Sängern, zu beachtlichen Erfolgen. Sein Nachfolger, Herr Blott, war vorläufig der Letzte in der Reihe der Lehrer-Dirigenten.

 

"Einheimische" leiteten fortan den Kirchenchor: Herr Josef Degen und Herr Johann Becker. Zwischenzeitlich sprang immer wieder der spätere Ehrenvorsitzende, Herr Josef Bouhs, als Dirigent ein.

Gerne erinnert man sich auch noch an Herrn Ernst Schlig aus Langenfeld, der viele Jahre den Chor leitete. Nach ihm übernahm Herr Herbert Müller aus Emmelshausen die Chorleitung gefolgt von Herrn Heinrich Ternes sowie Herrn Franz-Josef Schmitz, heute beide im Ruhestand in Kirchwald lebend.

 

Ihnen folgte dann wieder nach alter Manier ein Lehrer, Herr Alois Justen, der über 30 Jahren den Chor erfolgreich leitete.

 

Nachdem der Chor bereits 1974 das 80-jährige Bestehen feierlich beging, wurde ihm anlässlich des 100-jährigen Jubiläums im Jahre 1994 von Herrn Regionalkantor Noll aus Mayen, die "Palestrina- Madaille" überreicht, die sich im Kreise der Kirchenchöre der gleichen Wertschätzung erfreut, wie die "Zelter-Plakette" bei den weltlichen Chören. Dieses "Jahrhundertjubiläum" wurde natürlich gebührend gefeiert. Der Kirchenchor hatte für diesen besonderen Tag unter der Gesamtleitung von Herrn Alois Justen die "Missa Brevis von W. A. Mozart, KV 275", einstudiert. Unterstützt von einem eigens zusammengestellten Kammerorchester und einer Reihe von namhaften Solisten wurde die Festmesse zu einem Ohrenschmaus für die ganze Pfarrgemeinde.

Zu unserm grossen Bedauern ist Herr Alois Justen im November 2003, im Alter von nur 66 Jahren, verstorben. Herr Justen war ein großer Gönner unseres Chores. So stehen heute für künftige Konzerte z. B. zwei neue große Pauken; von ihm gespendet, in der Pfarrkirche. Auch eine Menge Gesangsliteratur hat er dem Chor vermacht.

Zu seinem Gedenken veranstaltete der Chor am 13. November 3005 in der Pfarrkirche ein "Alois Justen Gedächtniskonzert". Es wurden ausschließlich von Herrn Justen bearbeitete Stücke aufgeführt.

Dafür ging der Chor, sogar erstmals in seiner Geschichte, ein Wochenende in Klausur (04.- 06.11-2005) nach Waldbreitbach ins Kloster der Franziskanerinnen um sich auf das Konzert vorzubereiten.

Mitwirkende waren: Orgel: Prof. Johannes Geffert, Langscheid und Jan Becker (vierhändig), Pauken: Manuel Becker, Sopran: Friederike Assion-Bolwin, Trompete: Daniel Ackermann, Hans-Josef Degen, Jörg Holzem. Die Gesamtleitung hatte Herr Carlo Groß. Seit 2003 leitet Herr Carlo Gross den Kirchenchor. Auch er ist Lehrer; aus Arft, und ein Schüler von Herrn Alois Justen.

Der Chor zählt heute 43 aktive und 46 fördernde Mitglieder. Seine vornehmlichste Aufgabe ist die musikalische Gestaltung der Festgottesdienste an Ostern, Weihnachten, Kirmes und anderen besonderen Anlässen (Goldhochzeiten, Jubiläen etc.) in unserer Pfarrkirche. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die feierlich gestalteten Wallfahrtsmessen für die St. Jost Pilger.

Aber auch bei weltlichen Anlässen wie Sängerfesten, Konzerten oder ähnlichem tritt der Kirchenchor "Cäcilia" immer wieder gerne auf. Gleichzeitig leistet er innerhalb der Dorfgemeinschaft wertvolle Dienste. Beim traditionellen Dorffest werden die selbst gebackenen Waffeln der Chorfrauen von jung und alt gerne gegessen. Unvergessen sind auch die Theateraufführungen im ehemaligen Jugendheim (heutige Friedhofskapelle) in den früheren Jahren, ebenso die humorvollen Auftritte der jüngeren Chormitglieder bei den Kappensitzungen oder beim Karnevalsumzug.

Sopran:

Mathilde Mannebach, Agnes Bauer, Hildegard Schäfer, Agnes Menzel, Gisela Gillen, Hiltrud Holzem, Maria Schäfer, Jutta Freund, Gabi Theisen, Gabi Müller, Andrea Werner, Sylvia Schomisch, Monika Schomisch, Yvonne Busch, Sonja Paluch, Rebecca Werner, Rebecca Schomisch, Anne Schomisch

 

Alt:

Lucia Müller, Hedwig Groß, Hedwig Kaltz, Agnes Kaltz, Agnes Groß, Beatrix Mannebach, Hildegard Becker, Gabi Esch, Brigitte Neis, Alexa Schlich, Marianne Schlich, Ellen Becker

 

Tenor:

Alois Kaltz, Josef Kasper, Otto Augel, Reiner Jünger, Horst Jünger, Jörg Hück

 

Bass:

Richard Racke, Josef Groß, Werner Krayer, Toni Becker, Gerd Schlich, Raimund Becker, Dieter Tullius

 

Der Vorstand des Chores besteht ausschließlich aus aktiven Mitgliedern.

Präses:

Monsignore Josef Schrupp, Langenfeld, Mayener Str. 1

Vorsitzender:

Reiner Jünger, Langenfeld, Sabergstr. 43

Stv. Vorsitzende:

Beatrix Mannebach, Langenfeld, Sabergstr. 29

Kassiererin:

Hildegard Becker, Langenfeld, Kirchstr. 21

Schriftführerin:

Monika Schomisch, Langenfeld, Am Hofgarten 18

Beisitzerin:

Andrea Werner, Am Hofgarten 20

Beisitzer:

Josef Kasper, Langenfeld, Sabergstr.7

Beisitzer:

Dieter Tullius, Langenfeld, Auf der Horst 18

 

Stand: November 2007

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 10:27 Uhr