Hauskommunion

 

altWozu Hauskommunion?

Menschen können aus den unterschiedlichsten Gründen die Pfarrkirche nicht besuchen. Manche sind alt und gehbehindert, aber auch junge Menschen können z.B. durch Krankheit ganz oder zeitweise nicht zum Gottesdienst kommen. Für diese Menschen ist die Hauskommunion gedacht, die einmal monatlich durch den Pfarrer ins Haus gebracht wird.

 

Wie bekomme ich die Hauskommunion?

Wenn sie an der Hauskommunion teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarramt Langenfeld unter Telefon 02655 / 1342 an. Sie werden dann beim nächsten Termin besucht. .

 

Was muss ich vorbereiten?

Zweierlei gilt es vorzubereiten:

Zunächst sich selbst: Stimmen Sie sich durch eine Zeit der Besinnung, durch Gebet oder auch durch schöne Musik auf den Empfang der Kommunion ein.

Dann den Ort: ein Kreuz, eine Kerze und eventuell ein paar frische Blumen, die man - nicht unbedingt auf dem täglich genutzten Wachstischtuch - aufstellt, genügen als Vorbereitung. Wenn Sie möchten, können Sie auch Weihwasser aufstellen.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 21. Dezember 2011 um 14:37 Uhr